Haus geerbt - Und jetzt?

Eigennutzung, Vermietung oder Verkauf?

47 Prozent der Österreicher haben sich noch keine Gedanken über ein Testament gemacht. Ob unerwartet oder nicht, Todesfälle sind emotional belastend. Wenn damit ein Erbe verbunden ist, können vermeintliche günstige Umstände aber schnell zu organisatorischen Hindernissen führen. Ob Eigentumswohnung, Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus, eine Erbschaft kann eine Vielzahl an Fragen aufwerfen.

Wer in Österreich eine Immobilie erbt, ist nicht automatisch von einem Tag auf den anderen Besitzer des Objektes. Das Erbrecht-Änderungsgesetz aus dem Jahr 2017 hat für Erben einige Neuerungen mit sich gebracht. Bevor ein Erbe angetreten wird, sollte einem zunächst bewusst sein, dass auf dem Haus lastende Schulden, Hypotheken oder Bankverbindlichkeiten, ebenfalls geerbt werden. Zusätzlich müssen Gutachter- und Anwaltskosten getilgt werden. Gemäß österreichischer Erbschaftsrichtlinien ist eine Grunderwerb- und Kapitalertragssteuer zu zahlen, welche gemessen am Grundstückswert der Immobilie entstehen. Nach einer Steuerreform 2016 konnte die Steuer auf maximal 3,5% gesenkt werden. Bei einem Grundstück im Wert von € 500.000 Euro würde rund € 18.000 Euro an Grundsteuer anfallen.

Als Erbe stellt man sich die Frage, was mit dem geerbten Objekt passieren soll.

Eigennutzung, Vermietung oder Verkauf?

Eigennutzung

Häusern und Objekte der Eltern oder einem nahen Familienangehörigen verfügen oftmals über einen hohen emotionalen Wert. Erlebnisse und Erinnerungen aus der Kindheit können diese Entscheidung beeinflussen. Wenn das Haus vom Erben selbst bezogen werden soll, muss mit potenziellen Sanierungskosten gerechnet werden. Nicht selten entpuppt sich die vererbte Immobilie als baufälliges Objekt, das Sanierung aber auch Instandhaltung bedarf.

Vermietung

Wenn man sich dazu entscheidet, das Objekt zu vermieten, muss man sich im Klaren sein, dass Vermietung mindestens einem Teilzeitjob gleichkommt. Erben sind daher gut beraten, Vermietung und Verwaltung an eine professionelle Hausverwaltung zu übergeben und auf den hohen Zeitaufwand zu verzichten.

Verkauf

Beim Verkauf einer Immobilie kommen verschiedene Faktoren ins Spiel. Nicht sind nicht nur Lage und Region, sondern auch der Zustand des Objekts. In bevölkerungsreichen Region steigt der Wert der Immobilien stetig, somit kann ein Verkauf höchst rentabel sein. In bevölkerungsarmen Regionen empfiehlt es sich, schnell zu verkaufen, um keine Wertminderung in Kauf nehmen zu müssen. In jedem Fall sollte bei Überlegungen dieser Art ein professioneller Sachverständiger hinzugezogen werden. In solchen Fällen kann HausClaus mit professionellen Sachverständigen und einer schnellen Kaufabwicklung unterstützen.

Wenn Sie sich für einen Verkauf entscheiden, dann steht Ihnen HausClaus zur Seite. Wir kaufen Ihre Immobilie wie gesehen und wickeln den Kauf schnell und direkt ab. Fragen Sie uns an.

Quellen: https://raeumungen.at/blog/haus-geerbt-was-nun/, https://www.immobilienscout24.at/ratgeber/eigentuemer/haus-erben.html, https://www.grund-werk.de/verwalten/was-ist-bei-einem-hauserbe-zu-tun/

Haus, Wohnung oder Grundstück verkaufen in 5 Schritten

So einfach geht's mit HausClaus

Sie haben ein Haus, Wohnung, Grundstück in Wien zu verkaufen? Fragen Sie uns unverbindlich an und teilen Sie uns direkt grobe Eckdaten Ihrer Immobilie mit. Wir melden uns bei Ihnen.

Der persönliche Besichtigungstermin erfolgt sehr zeitnah nach Ihrer Kontaktanfrage. Wir verschaffen uns einen unverbindlichen Eindruck.

Innerhalb von 24 Stunden nach der Besichtigung erhalten Sie bei Interesse von uns ein individuelles und verbindliches Angebot.

Der Verkauf erfolgt ebenfalls schnell und direkt. Die Formalitäten und Behördengänge übernehmen wir für Sie, diskret und vertraulich.

Nach der Angebotszusage durch Sie erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden Ihre Zahlung über einen Treuhänder. Das garantieren wir!

Logo HausClaus - Haus schnell und direkt verkaufen.